Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Nordrhein-Westfalen: DGB: Kommunen müssen investieren können; 03/10


SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht
Aus der Praxis für die Praxis: für Mitarbeiter/innen von Behörden und sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes; auch für Personalräte und andere Interessierte geeignet. Termine und Orte >>>www.die-oeffentliche-verwaltung.de


DGB: Kommunen müssen investieren können

Der DGB fordert Nordrhein-Westfalens Regierung auf, die Kommunen von ihrer Schuldenlast zu befreien. „Wenn unsere Städte und Gemeinden pleite sind, hat dies verheerende Folgen für die Wirtschaft und Gesellschaft“, mahnte der Vorsitzende des DGBBezirks Guntram Schneider. Kommunen seien systemrelevant. Er erläuterte, dass 60 Prozent aller öffentlichen Investitionen von den Kommunen getätigt würden. Diese Investitionen seien unverzichtbar, um die Wirtschaft in der Krise zu stärken und Arbeitsplätze im Land zu erhalten. Damit die Kommunen wieder handlungsfähig werden, schlägt Schneider – zumindest für befristete Zeit – einen Entschuldungsfonds vor. Die Politik sei auch deshalb verpflichtet den Kommunen zu helfen, weil diese ihre prekäre Finanzlage nicht selbst verschuldet hätten wie die Banken. So müssten Städte und Gemeinden 92 Prozent der nicht vom Bund erbrachten Sozialleistungen zahlen. Die Ausgaben seien erheblich gestiegen, ohne dass es eine Kompensation gegeben habe.

Quelle: Beamten-Magazin 03/2010




 

BBBank: Hausbank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank als Selbsthilfeeinrichtung dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden geblieben. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für Beamte und den öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den beliebten Ratgeber "Rund ums Geld". Partner der BBBank ist Debeka. Jeder zweite Beamte ist bei der Debeka krankenversichert. Hier geht es zu den günstigen Beihilfetarife für Beamte und Beamtenanwärter
.


 

BBBank: Hausbank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank als Selbsthilfeeinrichtung dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden geblieben. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für Beamte und den öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den beliebten Ratgeber "Rund ums Geld". Partner der BBBank ist Debeka. Jeder zweite Beamte ist bei der Debeka krankenversichert. Hier geht es zu den günstigen Beihilfetarife für Beamte und Beamtenanwärter
.


zurück zur Übersicht
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-nordrhein-westfalen.de © 2018